zur Startseite
Auktion des Tages Stadt Natur Kurhotel Pension Freizeit

Allgemeine Geschäftsbedingungen (AGB)

Besseling GbR
Markt 177
D-09477 Jöhstadt (Deutschland)

1. Geltungsbereich

(a) Die vorliegenden AGB der Besseling GbR (im folgenden genannt „HZV“ –hotelzimmer-versteigerung.de ) gelten für alle Verträge, die die HZV über die Angebotsseiten unter www.hotelzimmer-versteigerung.de mit ihren Kunden abschließt.

(b) Kunden im Sinne dieser AGB sind sowohl geschäftliche Kunden als auch Natürliche Personen. (In diese AGB Können Natürliche personen auch Entkunden genannt werden )

(c) Entkunden ist jede natürliche Person, die zu einem Zweck handelt, der weder ihrer gewerblichen noch ihrer selbständigen beruflichen Tätigkeit zugerechnet werden kann.

(d) Geschäftliche Kunden im Sinne der vorliegenden AGB ist jede natürliche oder juristische Person oder rechtsfähige Personengesellschaft, die in Ausübung ihrer gewerblichen oder selbständigen beruflichen Tätigkeit handelt.

2. Leistungsbeschreibung

(a) HZV bietet unter hotelzimmer-versteigerung.de Gutscheine zur Inanspruchnahme der Leistungen dritter Unternehmen (Anbieter) an. Der Erwerb der Gutscheine gewährt dem Käufer einen Anspruch auf die Leistungserbringung durch den jeweiligen Anbieter. Schuldner der Leistungen, die mit diesen Gutscheine in Anspruch genommen werden können, sind ausschließlich die Anbieter der Gutscheine. Diese erbringen die in den Gutscheine angegebenen Leistungen nach Maßgabe deren AGB. Die Verkäuferin der Gutscheine schuldet nicht die Erbringung der in den Gutscheinen angegebenen Leistungen.

(b) Nach Auktions-Ende wird der Höchstbietende von der Verkäuferin per E-Mail informiert. Der Versand des Gutscheins erfolgt, sobald der Eingang der Zahlung auf dem Konto von HZV registriert wurde.

(c) Der Gutschein ist übertragbar. Er ist mit einem Code versehen, der dessen Identifikation ermöglicht. Eine Vervielfältigung oder sonstige Manipulation der Gutscheine, gleich auf welche Art und Weise, ist unzulässig.

(d) Sofern in der Angebotsbeschreibung nichts Abweichendes angegeben wird, kann ein Gutschein nur einmal eingelöst werden. Wenn der Wert des Gutscheins nicht vollständig aufgebraucht oder die Leistung nicht vollständig in Anspruch genommen wird, besteht kein Anspruch auf Erstattung einer etwaigen nicht genutzten Differenz.

(e) Ein Gutschein kann nur innerhalb der auf ihm angegebenen Gültigkeitsdauer eingelöst werden.

3. Anmeldung

(a) Die Teilnahme an den unter hotelzimmer-versteigerung.de angebotenen Auktionen erfordert eine Anmeldung und die Zustimmung zu diesen AGB. Die Anmeldung ist kostenlos.

(b) Nur unbeschränkt geschäftliche Kunden oder natürliche Personen dürfen sich bei hotelzimmer-versteigerungen.de anmelden. Die Anmeldung einer juristischen Person darf nur von einer vertretungsberechtigten natürlichen Person vorgenommen werden.

(c) Die Angaben im Rahmen der Anmeldung müssen vollständig und zutreffend sein.

4. Vertragsschluss

(a) HZV gibt mit dem Beginn einer Auktion für einen Gutschein ein verbindliches Angebot zum Abschluss eines Vertrags über diesen Gutschein ab. In Abstimmung mit dem Anbieter bestimmt HZV den Startpreis und den Zeitraum, innerhalb dessen Gebote abgegeben und auf diese Weise das Angebot angenommen werden kann (Angebotsdauer).

b) Ein während der Angebotsdauer abgegebenes höheres Gebot führt zum Erlöschen des jeweils niedrigeren Gebotes. Zwischen der Anbieter und dem beim Ablauf der Angebotsdauer Höchstbietenden kommt ein Vertrag über den Erwerb des Gutscheines zustande, sofern keine Gründe vorliegen, die Anbieter dazu berechtigen, das Angebot und die abgegebenen Gebote zu annullieren.

(c) Der Anspruch auf Übersendung des Gutscheines besteht ab dem Zeitpunkt, zu dem der Eingang der Zahlung auf dem von HZV mitgeteilten Konto registriert wurde.

5. Widerrufsrecht

Belehrung über die Voraussetzungen und Folgen des gesetzlichen Widerrufsrechts für Verbraucher (Verbraucher ist jede natürliche Person, die ein Rechtsgeschäft zu einem Zweck abschließt, der weder ihrer gewerblichen noch selbständigen beruflichen Tätigkeit zugerechnet werden kann):

Widerrufsbelehrung

Sie können ihre Vertragserklärung innerhalb von 14 Tagen ohne Angabe von Gründen in Textform (z.B. Brief, Fax, E-Mail) nach §651 des Deutsche Reiserecht widerrufen. Für die entstandenen Kosten erheben wir eine pauschale Bearbeitungsgebühr in Höhe von 25,00 EUR nach §651 des Deutschen Reiserecht. Die Frist beginnt nach Erhalt dieser Belehrung in Textform, jedoch nicht vor empfangen von der Gutschein beim Empfänger. Zur Wahrung der Widerrufsfrist genügt die rechtzeitige Absendung des Widerrufs.

Der Widerruf ist zu richten an:

Besseling GbR
Markt 177
D-09477 Jöhstadt (Deutschland)

E-Mail: hotelzimmerversteigerung@gmail.com

Widerrufsfolgen

Die Frist beginnt für Sie mit der Absendung Ihrer Widerrufserklärung oder Sache, für uns mit deren Empfang.

- Ende der Widerrufsbelehrung -

6. Zahlungsbedingungen, Preise, Versandkosten

(a) Nach Auktions-Ende wird der Höchstbietende von HZV informiert, dass er den Gutschein erworben hat. HZV teilt dem Erwerber zugleich den Rechnungsbetrag mit. Der Kunde hat den Gutschein zzgl. etwaiger Versandkosten innerhalb von 5 Tagen nach Erhalt dieser Mitteilung zu bezahlen. Sofern der Kunde Unternehmer ist, kommt dieser nach erfolglosem Ablauf der Frist ohne weitere Erklärung seitens HZV in Zahlungsverzug.

(b) Sofern in der jeweiligen Angebotsbeschreibung nicht anders angegeben, wird die Zahlung per Banküberweisung oder per PayPal angeboten.

(c) Die angegebenen Preise stellen jeweils den Endpreis der Gutscheine einschließlich eventuell anfallender Mehrwertsteuer und aller sonstigen Preisbestandteile mit Ausnahme etwaiger Versandkosten dar. Versandkosten fallen nur dann an, wenn ein Postversand des Gutscheines entsprechend der Angebotsbeschreibung angeboten und dieser auf Wunsch des Kunden auf dem Postweg verschickt wird.

(d) Ist der Kunde ein Verbraucher, hat er, wenn er von seinem Widerrufsrecht Gebrauch macht, die regelmäßigen Kosten der Rücksendung zu tragen.

7. Erreichbarkeit der Internetseite und Störungen

HZV ist bestrebt, die ununterbrochene störungsfreie Erreichbarkeit der Auktionen unter hotelzimmer-versteigerung.de zu ermöglichen und wird etwaige erforderliche Wartungsarbeiten des IT-Systems und insbesondere dessen technische Fortentwicklung so gestalten, dass hierdurch Störungen vermieden werden. HZV kann jedoch nicht ausschließen, dass im Einzelfall technische Störungen auftreten können, durch die möglicherweise die Erreichbarkeit laufender Auktionen beeinträchtigt wird. Sie übernimmt daher keine Gewähr für die Erreichbarkeit der Seiten unter hotelzimmer-versteigerung.de und der auf diesen Internetseiten stattfindenden Auktionen. Im Fall einer vorübergehenden und/oder längerfristigen Beeinträchtigung der Erreichbarkeit laufender Auktionen ist HZV berechtigt, nach billigem Ermessen entweder die betroffenen Auktionen zu annullieren oder den Angebotszeitraum angemessen zu verlängern.

8. Gewährleistung und Haftung

Der Anbieter gewährleistet, dass der Gutschein bei dem jeweiligen Anbieter eingelöst werden kann. Der Anbieter ist verpflichtet, die Leistungen zu erbringen, zu deren Inanspruchnahme der Gutschein berechtigt. Diese Leistungen werden von den Anbietern im eigenen Namen und auf eigene Rechnung gegenüber dem Kunden erbracht. HZV übernimmt keine Gewähr für die vom jeweiligen Anbieter erbrachten Leistungen und haftet nicht für etwaige Pflichtverletzungen des Anbieters.

9. Sanktionen

(a) Weder Kunden noch Anbieter dürfen Auktionen durch die Abgabe von Geboten unter Einsatz eines weiteren Anmeldekontos oder die Einschaltung eines Dritten manipulieren. Anbietern ist es untersagt, direkt oder indirekt Gebote auf die bei ihnen einzulösenden Gutscheine abzugeben. Gebote dürfen nicht mittels automatisierter Datenverarbeitungsprozesse abgegeben werden. (

b) HZV ist berechtigt, Kunden von der Teilnahme an hotelzimmer-versteigerung.de auszuschließen, wenn HZV konkrete Anhaltspunkte dafür hat, dass der Kunde im Rahmen der Nutzung von hotelzimmer-versteigerung.de gegen gesetzliche Vorschriften oder die in den vorliegenden AGB enthaltenen Grundsätze verstößt oder die Rechte Dritter verletzt.

10. Änderung der AGB

HZV ist berechtigt, diese AGB jederzeit ohne Angabe von Gründen zu ändern. Im Fall einer Änderung wird HZV die Kunden über die neuen AGB vor deren Inkrafttreten über der Webseite hotelzimmer-versteigerung.de informiert. Jeder Kunde kann der Geltung der neuen AGB binnen vier Wochen nach Erhalt dieser Mitteilung schriftlich widersprechen, anderenfalls gelten die AGB durch ihn als angenommen, sofern er mit der Mitteilung der neuen AGB auf die Bedeutung eines unterbliebenen Widerspruchs hingewiesen wurde.

11. Schlussbestimmungen

(a) Für die Rechtsbeziehungen zwischen den Vertragsparteien gilt das Recht der Bundesrepublik Deutschland. Für geschäftliche Kunden und Entkunden gilt dies nur insoweit, als diesen hierdurch nicht der gewährte Schutz durch zwingende Bestimmungen des Rechts des Staates, in dem der Verbraucher seinen gewöhnlichen Aufenthalt hat, entzogen wird.

(b) Die Bestimmungen des Übereinkommens der Vereinten Nationen über Verträge über den internationalen Warenkauf (UN-Kaufrecht) finden keine Anwendung.

(c) Ist der Kunde Unternehmer, so ist Erfüllungsort und Gerichtsstand für sämtliche Streitigkeiten aus diesem Vertragsverhältnis der Geschäftssitz von HZV. Dasselbe gilt für den Fall, dass der Kunde, der Unternehmer ist, keinen allgemeinen Gerichtstand in Deutschland hat, oder für den Fall, dass dessen gewöhnlicher Aufenthaltsort zum Zeitpunkt der Klageerhebung nicht bekannt ist. Auch dann ist ausschließlicher Gerichtsstand für alle Streitigkeiten aus diesem Vertrag der Geschäftssitz von HZV. Die Befugnis, das Gericht an einem anderen gesetzlichen Gerichtsstand anzurufen, bleibt hiervon unberührt.

(d) Sollten einzelne Bestimmungen dieser AGB ganz oder teilweise unwirksam sein oder werden, wird hierdurch die Gültigkeit der übrigen Bestimmungen dieses Vertrages einschließlich der übrigen AGB nicht berührt. An die Stelle der unwirksamen Bestimmungen treten die gesetzlichen Bestimmungen. Das gilt auch für den Fall, dass die AGB eine nicht vorhergesehene Lücke aufweisen sollten.